Ramsteiner Str. 10
66882 Spesbach
06371 5941135
info@optikkempf.de

Mo - Fr:
9.00 - 13.00 Uhr &
14.00 - 18.30 Uhr
Sa: 9.00 - 14.00 Uhr

Menü
Autofahren bei Nacht als Brillenträger

Autofahren bei Nacht - Sehfehler fallen im Dunkeln stärker auf

Für viele Menschen ist das Autofahren in der Nacht eine unangenehme Sache. Insbesondere wenn in der dunklen Jahreszeit Regen und Schnee zusätzlich die Sicht erschweren, glauben viele, an einer Nachtblindheit zu leiden. Dies ist aber nur sehr selten der Fall, wie der Berufsverband der Augenärzte (BVA) betont. Meistens sei es eine Fehlsichtigkeit, die sich bei guter Beleuchtung kaum bemerkbar macht, aber in der Dämmerung und bei Dunkelheit stärker auffällt.

Bei zunehmender Dunkelheit passen sich unsere Augen an die veränderten Lichtverhältnisse an: In der Netzhaut übernehmen dann die „Stäbchen“ genannten lichtempfindlichen Zellen das Sehen, denn die für das Farbensehen zuständigen „Zapfen“ funktionieren bei schwachem Licht nicht mehr. Die Stäbchen nehmen keine Farben war, weshalb wir im Dämmerlicht alles in Grautönen sehen. Damit überhaupt noch so viel Licht wie möglich ins Auge fällt, weitet sich zudem die Pupille. Das hat zur Folge, dass bereits geringste Fehlsichtigkeiten auffallen. Eine schlechte Nachtsicht kann auch auf verschiedene Augenkrankheiten wie Grüner und Grauer Star, eine Makuladegeneration oder auf eine Netzhauterkrankung zurückzuführen sein. Um die Ursache abzuklären, ist es wichtig, die Augen regelmäßig untersuchen lassen – empfohlen wird ein Check alle zwei Jahre.

Insbesondere wenn sich das Sehvermögen bei Dunkelheit plötzlich verschlechtert, sollte man einen Augenarzt aufsuchen. Die Fachleute verfügen über spezielle Untersuchungsverfahren, um zu prüfen, ob eine Nachtblindheit vorliegt: Sie können messen, wie schnell sich das Auge an die Dunkelheit anpasst und sie können das Kontrastsehen mit und ohne Blendung überprüfen.

Tipps für eine gute Sicht bei Nachtfahrten:

  • Trage beim Autofahren in der Dunkelheit und bei Nacht eine Brille oder Kontaktlinsen, die dem aktuellen Sehvermögen angepasst sind
  • Denke an die Ersatzbrille im Auto
  • Entspiegelte (vergütete) Brillengläser sind lichtdurchlässiger und verhindern störende Lichtreflexe. So machen sie das Autofahren sicherer
  • Reinige vor Fahrantritt die Frontscheibe von innen und außen, da Schlieren und Schmutz die Sicht verzerren und störende Blendwirkungen verursachen können
  • Eine höhere Sitzposition kann die Blendung des Fahrers durch den Gegenverkehr reduzieren